Suche

Trauma

Was ist ein Trauma und wie erkenne ich dies?

Ein Trauma ist ein Erlebnis, dass dein nervales System sowie die Wahrnehmung deiner Gefühle so sehr überfordert und überreizt, dass es zu einer Abspaltung deren Wahrnehmung kommt. Diesen gefühlsabgespaltenen Zustand nennt man Überlebensmuster welcher sich zum Schutz nach jeder Trauma-Situation installiert und automatisch reaktiviert, wenn dich eine aktuelle Situation an das traumatische Erlebnis erinnert.

Das heisst dein Körper wird in das Überlebensmuster gedrängt, welches dich von deinen Gefühlen abspaltet und du nur noch zu Reaktionen - Aktionen und Handlungen fähig bist und nicht mehr angemessen auf die aktuelle Situation und deren Bedürfnisse eingehen kannst. Damit ist garantiert, dass du die Gefühle der Überforderung der Trauma Situation nicht noch einmal erleben musst. Leider ist es dir damit aber auch nicht mehr möglich, dich auf ein aktuelles Geschehen einzulassen, da deine Reaktionen immer noch aus der Trauma-Erfahrung heraus geformt werden.

Wenn ein solches Not-Traum-Programm einmal aktiviert wurde, muss es bewusst ent-aktiviert werden, sonst läuft es im Alleingang weiter.

Eine Trauma-Erfahrung entzieht dir das Gefühl der Selbstbestimmung und Handlungsfähigkeit. Eine solches Erlebnis ist eine komplette Überforderung und hinterlässt tiefe Spuren des allein-gelassen- und niemand-kann-mir-helfen Gefühl.

Daher ist Hilfe holen und diese zulassen zu können, oft der schwierigste aber wichtigste erste Schritt. Das erleben, dass jemand äusseres, wohlwollend und wissend einem durch die Lösung der blockierten Gefühle und Erinnerungen hin durch begleitet ein zusätzlicher wichtiger Heilungsschritt in das Vertrauen in die Umwelt, Mit-Menschen und in sich selbst.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen